Geschäftsergebnis 2021/22

Verwaltungsratspräsident Dr. Jakob Rhyner verabschiedet sich mit einem Glanzresultat.

Die Bergbahnen Wildhaus AG präsentiert seinen über 2'500 Aktionärinnen und Aktionären ein sehr erfreuliches Geschäftsergebnis.

Nach zwei herausfordernden Jahren drehten sämtliche Parameter ins Plus. Die Grundlage des Erfolgs bilden 218'000 Gäste-Ersteintritte. Diese markieren eine neue Bestmarke in der Geschichte des Unternehmens. Dabei erzielte das Toggenburger Bergbahnunternehmen im Ende Mai abgelaufenen Geschäftsjahr einen Betriebsertrag von 8,3 Mio. Franken und weist ein positives Betriebsergebnis (EBITDA) von 2,1 Mio. Franken aus. Nach Finanzaufwand, Steuern und Abschreibungen verbleibt ein Gewinn von rund CHF 436'000.00 Franken. Nach dreissig Amtsjahren tritt Verwaltungsratspräsident Dr. Jakob Rhyner aus Buchs auf die kommende Generalversammlung vom 10. September 2022 zurück. Als sein Nachfolger wird der bisherige Verwaltungsrat Armin Rohner aus Altstätten zur Wahl vorgeschlagen. Zur Neuwahl stellt sich die Rechtsanwältin Karin Bürki Sonderegger.

Hier finden Sie den ausführlichen Geschäftsbericht.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.

OK