Der Finanzexperte mit Klartext

Unkonventionell, unangemessen, intransparent und wenig glaubwürdig: Warum das feindliche Übernahmeangebot vom Chäserrugg keine Aussicht auf Erfolg hat.

Thorsten Grimm von schweizeraktien.net analysiert in seinem Blogbeitrag zum Jahresergebnis der Bergbahnen Wildhaus ebenfalls den Toggenburger «Bergbahnkrieg» und im Speziellen das feindliche Übernahmeangebot der Toggenburg Bergbahnen AG. Seine Beurteilung deckt sich mit der Einschätzung der Bergbahnen Wildhaus AG (BBW AG): Das «Angebot» an die Aktionäre der BBW AG ist unangemessen, intransparent und wenig glaubwürdig.

Herr Grimm nimmt in seinem Blogbeitrag keine eigentlichen Unternehmensbewertungen vor, setzt aber die ihm bekannten Zahlen in Relation zum publizierten Angebotspreis von CHF 25.00 je Wildhaus-Aktie. Mit Blick auf die Geschäftszahlen der BBW AG erachtet er das Angebot in jeder Hinsicht als unangemessen.

Eine einseitige Unternehmensbewertung, wie sie die Toggenburg Bergbahnen AG vornehme, habe letztendlich eher «folkloristischen» Charakter. Für ein glaubwürdiges Übernahmeangebot müsste der Bieter, sprich die Toggenburg Bergbahnen AG, eine Unternehmensbewertung für beide Unternehmen in Auftrag geben. Dies natürlich bei einem unabhängigen Gutachter und nicht mit einer einseitigen Preisvorstellung, die weder transparent noch nachvollziehbar sei.

Angeprangert wird auch das gewählte Vorgehen. Dieses könne in anderen Rechtsräumen vielleicht funktionieren, sollte aber in einem Rechtsstaat wie der Schweiz nicht zum Übernahmestandard bei geplanten Fusionen werden. Oder unverblümt ausgedrückt: Moralisch sehr fragwürdig und in einem Tal, wo man «miteinander harmonieren sollte», komplett deplatziert.

Wir empfehlen Ihnen das Studium dieses objektiv gehaltenen Beitrages. Unseren Aktionärinnen und Aktionären raten wir weiterhin davon ab, auf das Angebot zur Andienung der Wildhaus-Aktien einzutreten.

Wir glauben nicht, dass das von Herr Grimm als «hemdsärmlig» betitelte Vorgehen der Toggenburg Bergbahnen AG ein idealer Boden für eine prosperierende Zukunft ist. Transparenz schafft Glaubwürdigkeit und Vertrauen. Vertrauen wiederum ist letztlich der Garant für den gemeinsamen Erfolg. Das ist beim intransparenten Geschäftsgebaren der Toggenburg Bergbahnen AG nicht gegeben.

Hier geht's zum ausführlichen Blogbeitrag von schweizeraktien.net.

Der Blogbeitrag als PDF zum Download.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.

OK