Grosse Sturmschäden

Beim Orkantief «Sabine» wurde die Bergstation des Skiliftes Oberdorf komplett zerstört. Eine Reparatur ist nach eingehender Prüfung innert nützlicher Frist leider nicht möglich.

Das Orkantief «Sabine» hat die Bergbahnen Wildhaus in der Nacht auf Dienstag hart getroffen. Über ein Dutzend Tannen wurden vom heftigen Sturm entwurzelt. Einige davon trafen mit voller Wucht die Umlenkstation des Skiliftes Oberdorf (1'225 bis 1'300 m ü. M.). Dabei wurde die Bergstation der Transportanlage irreparabel beschädigt. Ferner wurde beim Skilift Gamserrugg (1’717 bis 2’070 m ü. M.) das Förderseil von den Masten gefegt und streckenweise zu Boden geschleudert.

Skilift Gamserrugg im Laufe dieser Woche wieder offen
Nach dem heutigen Stand der Dinge gibt es Entwarnung beim Skilift Gamserrugg: Sobald das Förderseil des Skiliftes Gamserrugg wieder auf den Rollenbatterien sitzt, wird der Lift im Laufe dieser Woche in Betrieb genommen.

Skilift Oberdorf nicht mehr zu reparieren
Schlecht sieht es hingegen für den Skilift Oberdorf aus: Die umgestürzten schweren Tannen haben die mechanischen Einrichtungen der Skiliftbergstation komplett zerstört und die Fundamente beschädigt. Nach eingehender Prüfung und Rücksprache mit den Seilbahnlieferanten ist eine Reparatur des Skiliftes innert nützlicher Frist nicht möglich. Derzeit prüfen die Bergbahnen Wildhaus AG verschiedene Ersatzmassnahmen, um den Gästen weiterhin einen Skibetrieb im Oberdorf zu ermöglichen.

Sturm zerstört Hoffnungen auf sehr erfolgreiche Saison
Das heftige Sturmereignis ist ein herber Rückschlag für das Obertoggenburger Bergbahnunternehmen. Die Saison 2019/20 war nämlich sehr erfreulich angelaufen. So lag die Anzahl Ersteintritte bis zum Beginn der Winterstürme auf dem guten, durchschnittlichen Niveau des Vorjahres, was angesichts der anspruchsvollen Wetterverhältnisse mit spätem Schneefall als sehr erfreulich zu bezeichnen ist. Die heftigen Stürme machen nun den äusserst erfolgreichen Verlauf zunichte und zerstören die Hoffnung auf ein sehr gutes Saisonergebnis.

Neue Sesselbahn bereits in Produktion
Der durch den Wintersturm zerstörte Skilift Oberdorf stammt aus den 60er-Jahren und hätte im Frühling 2020 sein Lebensende erreicht. Im Rahmen der Angebotsstrategie «Wildhaus 2.0» wird ab April 2020 im selben Gebiet vom Oberdorf bis zur Alp Freienalp eine neue familienfreundliche 6er-Sesselbahn und ein neuer Kinderskilift erstellt. Diese 12-Millionen-Investition erscheint im Zuge dieser Naturereignisse nun doppelt wichtig und richtig. Die neue topmoderne Sesselbahn ist bereits in Produktion, im April beginnen die Bauarbeiten. Der Schreck über das Orkantief «Sabine» vermischt sich nun mit der Vorfreude auf die beiden neuen Bahnen.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.

OK